reiseziele.com

Reisen, Urlaub, Abenteuer und Reiseziele: Infos, News, Reiseberichte und mehr

News Reiseberichte
Links / Inhalt A-Z Reisefotos
Hauptseite Impressum
Datenschutzerklärung
reiseziele.com durchsuchen
Google
 
Web reiseziele.com

Irland - Reise 2007

Steilküste bei der Irland - Reise

Irland – Mehr als eine Reise wert

Birgit Riedl berichtet von ihrer Irlandreise 2007

Teil 2

Zurück zur Irland - Hauptseite

E-Mail an Birgit Riedl

P.S. Sie können die Bilder auch im größeren Format bei Birgit Riedl erwerben

Irland - Reise 2007

Ein weiterer Steinkreis bei der Irland - Reise

reiselinie.de Last Minute Reisen & Billig Flüge

Auf der nördlichen Seite Bearas liegen die Dereen Gardens. Auch hier gibt es romantische Wege und viele interessante Pflanzen, die man in Irland kaum vermutet. Aber das milde Klima des Golfstroms lässt sie ausgezeichnet gedeihen.
Auf dem Rückweg nach Kenmare sollten Sie Ausschau nach dem braunen Wegweiser „Uragh Stone Circle“ halten und diesem unbedingt einen Besuch abstatten. Nur Mut, fahren Sie die winzige Straße entlang an Mauern, Viehweiden, Seen und lassen Sie sich nicht durch entgegenkommende Fahrzeuge oder halbwüchsige Bullen auf der Straße einschüchtern! Das Tal ist einsam und wunderschön, der Stone Circle liegt auf einem Torfhügel, der den Weg herrlich federn lässt. Der Blick über die Seen und das Tal entlang lässt einen Ehrfurcht empfinden.
Am Ende des Tals sieht man einen Wasserfall. Dort befindet sich der Glenanchaquin Park. Gegen eine geringe Gebühr kann man dort mehrere Rundwege entlang wandern, wir haben uns für die Variante rund um den Wasserfall entschieden und wurden aufs Neue von herrlichsten Ausblicken entlohnt. Am Fuße des gemütlichen Besucherzentrums findet sich, für die Fußfaulen, der kurze River Walk, den man sich keinesfalls entgehen lassen und ruhig bis zu den ausgewaschenen Felsen und Wasserkaskaden ausdehnen sollte.

Irland - Reise 2007

Romantische Wege und tropische Pflanzen in den Dereen Gardens

Irland - Reise 2007

Wandern im Glenanchaquin Park

Irland - Reise 2007

In einem traumhaften Tal: Der Uragh Steinkreis

Der Eingang zur Iveragh Halbinsel ist der Killarney Nationalpark mit dem Muckross Herrenhaus. In dem riesigen Park und dem angrenzenden Nationalpark kann man einen ganzen Tag verbringen und es lohnt sich durchaus, einen Teil des Weges in einer der Pferdekutschen zurückzulegen. Die Kutscher versorgen ihre Gäste mit vielen Informationen zu seltenen Bäumen und den Park, und planen einen Aufenthalt an den beeindruckenden Torc Wasserfällen ein.

Irland - Reise 2007

Unterwegs im Killarney Nationalpark

Irland - Reise 2007

Mit der Kutsche durch den Garten von Muckross House

Irland - Reise 2007

Im Innenhof des ehemaligen Klosters von Muckross

Dem Ring of Kerry folgend, kommen Sie nach der Ortschaft Sneem zum berühmten Staigue Fort. Der Ringwall ist mit seinen 5 Meter hohen, 4 Meter dicken Steinmauern und 30 Meter Durchmesser sicherlich beeindruckend, wir fanden jedoch auf unserem weiteren Weg welche, die uns die Bedeutung dieser Forts deutlicher machten.
In Derrynane House lädt wieder ein wunderschöner Garten zum Spazieren ein, weiterer Anziehungspunkt ist der Sandstrand, der über einen Wanderweg durch das umliegende Feuchtgebiet erreicht werden kann.
Auf dem weiteren Weg kommt man an den beiden Stone Forts Leacanabuaile und Cahergeal vorbei, die ohne weiteres mit Staigue Fort mithalten können.

Irland - Reise 2007

Fuchsienhecken auf dem Weg zum Staigue Fort

Irland - Reise 2007

Auf dem Ring of Kerry

Auf der Halbinsel Dingle ist meist die gleichnamige Stadt der erste Anlaufpunkt. Sie ist einer von zwei sicheren Plätzen an der Westküste, um freilebende Delfine zu beobachten. Im Hafen der Stadt Dingle lebt seit vielen Jahren ein Delfin namens Fungie. Für 12 Euro wird man mit dem Boot ein Stück ins Hafenbecken hinausgefahren und nach wenigen Minuten von Fungie umkreist. Sollte Fungie gerade lieber mit wilden Artgenossen im freien Meer spielen, gibt’s den Fahrpreis zurück.

Irland - Reise 2007

Fungie beobachtet seine Bewunderer

Irland - Reise 2007

Die johlenden Kinder in ihren Segelbooten fand er besonders toll

Auf dem Weg um die Halbinsel säumen Ring Forts, Bienenkorbhütten und Standing Stones den Weg und sind quasi das I-Tüpfelchen in dieser (ich muss es schon wieder sagen!) unglaublich beeindruckenden Landschaft.

Irland - Reise 2007

Die zerklüftete Küste von Dingle

Irland - Reise 2007

Auch auf Dingle sind die Straßen nicht breiter

Irland - Reise 2007

Immer wieder atemberaubende Ausblicke auf die Küste

   

<== Teil 1

Teil 3 ==>

(c) Copyright 1998/2018 reiseziele.com
Für die Richtigkeit der Angaben übernehmen wir keine Haftung.
Alle Rechte vorbehalten. Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
Wir übernehmen keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten.
Haftungsausschluss / Disclaimer  Impressum
Weitere wichtige Websites in diesem Verbund:
Günstig einkaufen Freizeitnetzwerk Laufen für Läufer Reiten für Reiter Sammeln für Sammler