reiseziele.com

Reisen, Urlaub, Abenteuer und Reiseziele: Infos, News, Reiseberichte und mehr

News Reiseberichte
Links / Inhalt A-Z Reisefotos
Hauptseite Impressum
Datenschutzerklärung
reiseziele.com durchsuchen
Google
 
Web reiseziele.com
Pretoria

Kriminalität in Südafrika

Zurück zur Südafrika - Hauptseite

Flagge von Südafrika

 

reiselinie.de Last Minute Reisen & Billig Flüge

 

Zum Thema passende ebay-Lose
Anzeige von google

Kriminalität

Leider gibt es in Südafrika immer noch riesige soziale Unterschiede. Breite Bevölkerungsmassen, besonders die Schwarzen sind schlecht ausgebildet und bettelarm. Man sieht aber auch immer mehr bettelarme Weiße.
Damit verbunden sind riesige Probleme, die heute Südafrika mit der hohen Kriminalitätsrate hat. Unter dem Apartheitsregime gab es eine brutale Polizei, die das Problem großen Teils mit nicht zu rechfertigenden Methoden im Griff hatte. Nach dem Übergang der Macht zu den Schwarzen wurde im Polizeiapparat ein Vakuum hinterlassen, das leider bis heute nicht gestopft werden konnte. Viele Schwarze, die in den Townships wie Soweto leben, wurden aus einer ursprünglich dörflichen Gemeinschaft herausgerissen und leben nun in einer tristen, brutalen Welt von monumentalen Ghettos. Sie leiden unter einer riesigen Arbeitslosenquote. In Soweto, wo keiner weiß wieviele Millionen Menschen dort leben, soll jeder zweite arbeitslos sein. Dadurch entsteht eine Gewaltbereitschaft, speziell unter den Schwarzen, die einfach entsetzlich ist.
So lasen wir während unserer Reise tagtäglich Berichte über Massenmorde. Fünffache Morde, meist unter den Schwarzen ausgetragen, waren keine Ausnahme.

Leider ist auch der Reisende davon betroffen. So wurde unser Auto, während wir auf einer Wanderung im Royal Natal Nationalpark waren, ausgeräumt. Wir waren jedoch etwas selbst schuld, da wir wahrscheinlich mit unseren "großkotzigen" Kameras beobachtet wurden, wie wir das Auto verließen. Allerdings hielten wir die Nationalparks für noch ziemlich sicher.

Als Sicherheitsvorkehrungen ist meiner Meinung nach u.a folgendes zu empfehlen:

  • Besondere Vorsicht in Großstädten walten lassen
  • Nicht nachts in Städten spazieren gehen (immer Taxi oder Auto nutzen)
  • Problematische Provinzen wie Transkei und Kwa Zulu Natal evt. ganz meiden oder nur mit organisierter Reisegesellschaft bereisen
  • Autos verriegeln, wenn man durch Großstadt fährt (dadurch lässt sich das Hijacken evt. vermeiden)
  • Werden sie gehijackt (samt Auto als Geisel entführt) Gangster nicht ansehen. Ein Blick auf ihn kann reichen, dass er sie ermordet
  • Keine Kameras etc. zur Schau stellen
  • Alles im Kofferraum wegsperren
  • Hotels und gut eingezäunte Campingplätze gelten als sicher
  • Natürlich gelten auch die sonst überall üblichen Regeln

 

Hauptseite über Südafrika

Zurück zur Hauptseite zum Thema Reisen

(c) Copyright 1998/2018 reiseziele.com
Für die Richtigkeit der Angaben übernehmen wir keine Haftung.
Alle Rechte vorbehalten. Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
Wir übernehmen keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten.
Haftungsausschluss / Disclaimer  Impressum
Weitere wichtige Websites in diesem Verbund:
Günstig einkaufen Freizeitnetzwerk Laufen für Läufer Reiten für Reiter Sammeln für Sammler